Zur Navigation

header image

Unsere Leistungen im Überblick



Hausbesuche - Ihre Nummer für Hausbesuche 0676/496 87 51

Wenn der Gang zum Arzt nicht mehr möglich ist… Hohes Fieber? Starke Bauchkrämpfe, Schwäche oder Bettlägerigkeit? Manchmal ist ein Besuch beim Arzt einfach nicht mehr möglich. Für solche Fälle sieht die Vereinbarung zwischen Krankenversicherung und Ärzten so genannte Hausbesuche vor. Die ärztliche Untersuchung findet dann in Ihren eigenen vier Wänden statt.

Terminliche Vereinbarung

Wir führen solche Hausbesuche außerhalb unserer Ordinationszeiten nach terminlicher Vereinbarung in der Stadt Baden und in Pfaffstätten durch. Wenn Sie einen Hausbesuch wünschen, wählen Sie bitte die private Telefonnummer 0676/496 87 51. Je genauer Sie mir am Telefon Ihr Beschwerdebild schildern, desto effektiver kann ich Sie behandeln. Denken Sie daran: Ihre Gesundheit ist mir ein Anliegen. Ich möchte Sie bestmöglich behandeln.

Selbstverständlich entstehen unseren Patienten durch die Hausbesuche keine zusätzlichen Kosten. Die Kosten hierfür werden von der Kasse übernommen.

Vorsorgeuntersuchung

Vorsorgen ist besser als nachsorgen! Mindestens einmal pro Jahr sollten Sie sich einer Vorsorgeuntersuchung unterziehen. Das ist deshalb so wichtig, da mögliche Krankheiten auf diesem Wege frühzeitig erkannt und besser behandelt werden können.

Wir führen in meiner Praxis sämtliche wichtige Vorsorgeuntersuchungen durch. Dazu zählen EKG, Blutdruckmessung (Bluthochdruck), Laboruntersuchungen (Blut, Stuhl, Harn) und vieles mehr.

Die Kontrolle des Cholesterinspiegels ist besonders wichtig, wenn es darum geht, einem Herzinfarkt vorzubeugen. Um mögliches Über- oder Untergewicht festzustellen wird bei einer Vorsorgeuntersuchung oft der Body-Mass-Index bestimmt. Die Untersuchung der Mundhöhle wiederum dient dem Aufspüren einer Parodontitis. Ein Blutbild kann in unserer Ordination besonders schnell erstellt werden, da wir über das dafür notwendige Laborgerät verfügen.

Grundsätzlich gilt: Früherkennung ist der beste Weg zur Heilung! Zögern Sie deshalb nicht und melden Sie sich noch heute zur Vorsorgeuntersuchung an. Für alle Vorsorgeuntersuchungen ist eine terminliche Voranmeldung nötig.

Akupunktur als unterstützende Behandlung

In China wird die Akupunktur schon seit vielen Jahren zur Behandlung von Schmerzzuständen eingesetzt. Doch auch in unseren Breiten erfreut sie sich immer größerer Beliebtheit.

Prinzip: Grundannahme ist, dass der Körper von so genannten Meridianen, über die die Lebensenergie fließt, durchzogen ist. Wenn dieser Energiefluss gestört ist, kommt es zu Erkrankungen. Bei der Akupunktur werden Nadeln in die Haut gestochen, um den Energiefluss wiederherzustellen.

Akupunkturpunkte: Nach der chinesischen Lehre von den Elementen gibt es so genannte Yin- und Yang-Meridiane. Um die gewünschte Wirkung zu erzielen, müssen die einzelnen Akupunkturpunkte jeweils richtig miteinander kombiniert werden. Der Patient verspürt, wenn richtig gestochen wurde, ein elektrisches, leicht unangenehmes Gefühl. Mittels Akupunktur wurden bei der Behandlung mancher Krankheitsbilder schon sehr gute Erfolge erzielt.

In unserer Ordination wenden wir Akupunktur zur unterstützenden Behandlung von degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen, Rückenschmerzen im Allgemeinen, Gelenksschmerzen, Migräne und Kopfschmerzen an.

Vereinbaren Sie einen Termin - Nach Erstellung einer Diagnose werden Sie ausführlich über die Möglickeiten der Akupunkturtherapie beraten!

Infusionstherapie

Vitamin C – Wohltat für den Körper: Vitamin C oder Ascorbinsäure erfüllt einige sehr wichtige Aufgaben im menschlichen Körper. Es wirkt als Antioxidans, das heißt es verhindert oxidativen Stress im Körper. Deshalb kann Vitamin C auch der Entstehung von Krebs entgegenwirken. Ferner verbessert es die Eisenasborption, fördert die Wundheilung und hilft bei der Bildung von Kollagen.

Vitamin C ist an der Hormon- und Neurotransmitterbildung beteiligt, an der Bildung von Carnitin und Gallensäure aus Cholesterin. Wie alle Vitamine stärkt es das Immunsystem. Eine kontinuierliche Aufnahme von Vitamin C ist deshalb sehr wichtig. Bei manchen Krankheiten ist der Vitamin C-Bedarf aber so hoch, dass er allein über die Nahrung nicht mehr gedeckt werden kann.

Bei folgenden Krankheitsbildern setzen wir daher Vitamin C-Infusionen ein: degenerative Wirbelsäulenerkrankung, Arthritis, Multiple Sklerose (MS) und Brustkrebs. Menge und Dauer der Therapie richten sich nach der Diagnose.